Wahlfach kraft Anzeige

Internetrecht (mit Recht des E-Commerce und Telekommunikationsrecht)

Titel der Veranstaltung: Internetrecht (mit Recht des E-Commerce und Telekommunikationsrecht)

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Richter Dr. Ansgar Koreng

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mi.17.00 – 19.00 Uhr, HS 13

Beginn: 16.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Fachsemester im Schwerpunktbereich „Medienrecht“ (7)

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Bürgerlichen Recht und im Öffentlichen Recht werden erwartet. Ein gewisses technisches Vorverständnis sowie eine grundsätzliche Affinität zu Online-Fragestellungen ist von Vorteil.

Inhalt: Das Internet durchdringt heute fast alle Lebensbereiche und weist dadurch auch Berührungspunkte mit zahlreichen Rechtsgebieten auf. Beim „Internetrecht“ handelt es sich daher um eine Querschnittsmaterie, die eine Beschäftigung vor allem mit dem Urheberrecht, dem Medienrecht (Rundfunk-und Presserecht, Äußerungsrecht), dem Datenschutzrecht, dem Wettbewerbs-und Markenrecht, dem allgemeinen Schuldrecht sowie dem Verbraucher-und Jugendschutzrecht erfordert. Die Ubiquität des Internet bringt es außerdem mit sich, dass das Internationale Privatrecht und das Internationale Zivilprozessrecht nicht ganz unberücksichtigt bleiben können. Telekommunikationsrechtliche Aspekte spielen heute vor allem unter dem Stichwort „Netzneutralität“ eine Rolle. Ausgewählte Aspekte der genannten Rechtsgebiete und ihre verfahrensrechtlichen Besonderheiten (insbesondere Abmahnung und einstweilige Verfügung) werden in der Vorlesung in ihren Grundzügen behandelt, wobei der Schwerpunkt auf dem Urheber- und Medienrecht sowie dem Datenschutzrecht liegen wird. Das heutige „Web 2.0“ ist in besonderer Weise geprägt von sog. „user generated content“ (Twitter, Facebook, Blogs etc.), woraus sich Besonderheiten für die Haftung der Anbieter ergeben. Das Institut der Störerhaftung wird demgemäß einen weiteren Schwerpunkt der Vorlesung bilden. Auch die Rechtsprobleme des Marketings im Internet werden unter den Schlagworten Suchmaschinen-und Domainrecht behandelt werden. Die Materie wird dabei vor allem anhand von praktischen Beispielen erklärt, wobei auch wirtschaftliche Überlegungen und Verfahrenstaktik eine Rolle spielen werden.

Literatur: Hoeren, Skript „Internetrecht“, https://www.itm.nrw/lehre/materialien/

Sonstige Hinweise: Es ist gestattet und erwünscht (wenngleich natürlich nicht verpflichtend), dass die Teilnehmer Notebooks und/oder andere Internetfähige Endgeräte in die Vorlesung mitbringen. Literaturhinweise und andere Informationen zur Vorlesung werden laufend im Internet unter http://koreng.info/ veröffentlicht.

Konsultation zur medienrechtlichen Fallbearbeitung

Titel der Veranstaltung: Konsultation zur medienrechtlichen Fallbearbeitung

Art der Veranstaltung: Tutorium

Dozentin: Dr. Stefanie Schult

Anzahl der Semesterwochenstunden: 1

Zeit und Ort:
Mo.   14.10.2019, 16.00 – 21.00 Uhr, Burgstraße 21, Raum 4.06
Mo.   21.10.2019, 16.00 – 21.00 Uhr, Burgstraße 21, Raum 4.06
Mo.   28.10.2019, 16.00 – 21.00 Uhr, Burgstraße 21, Raum 4.06

Teilnehmerkreis: Studierende des Schwerpunktbereichs 7

Vorkenntnisse: Pflichtveranstaltungen des Schwerpunktbereichs

Inhalt: Besprechung von medienrechtlichen Fällen und Lösungsstrategien zur Vorbereitung auf die Prüfungsklausur im Schwerpunktbereich Medienrecht

Literatur: Fechner, Medienrecht, 18. Auflage 2017;  Fechner, Entscheidungen zum Medienrecht, 3. Auflage 2018; Fechner, Fälle und Lösungen zum Medienrecht, 3. Auflage 2012; Fechner/Pelz, Kurzfälle zum Medienrecht, 2018;  Peifer, Übungen im Medienrecht, 3. Auflage 2017; Gröpl, Fälle zum Presse- und Rundfunkrecht, 2014; Dörr, Fälle zum Medienrecht, 2019.

Falltutorium im Medien- und Urheberrecht

Titel der Veranstaltung: Falltutorium Medien- und Urheberrecht

Dozent: Wiss. MA Constantin Rechenberg

Anzahl der Semesterwochenstunden: 1

Zeit und Ort:
Mi. 16.10.2019, 15.00 – 19.00 Uhr, HS 17 – Medienverwaltungsrecht
Mi. 23.10.2019, 15.00 – 19.00 Uhr, HS 17 – Medienverfassungsrecht
Mi. 06.11.2019, 15.00 – 19.00 Uhr, HS 17 – Urheberrecht

Teilnehmerkreis: Studierende des SPB 7 "Medienrecht"

Vorkenntnisse: Pflichtveranstaltungen des Schwerpunktbereichs

Inhalt: Besprechung von Fällen aus dem Schwerpunktbereich zur Vorbereitung auf die Prüfungsklausur im Schwerpunktbereich Medienrecht

Literatur: Fechner, Fälle und Lösungen zum Medienrecht, 4. Aufl. 2018; Peifer/Dörre, Übungen im Medienrecht, 2. Aufl. 2012.; Gröpl, Fälle zum Presse- und Rundfunkrecht, 1. Aufl. 2014;  Schwartmann/Hentsch, Falltraining im Urheberrecht, 2016; Ohly/Hofmann/Zech, Fälle zum Recht des geistigen Eigentums, 2. Aufl. 2018; Fechner/Pelz, Kurzfälle zum Medienrecht, 2018

Sonstige Hinweise: bei Fragen: constantin.rechenberg(at)uni-leipzig.de

Kartelle als Risiko für Unternehmen - Praxis der Kartellverfolgung

Titel der Veranstaltung: Kartelle als Risiko für Unternehmen - Praxis der Kartellverfolgung

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Dr. Ulrich Egger

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: wird noch bekannt gegeben

Beginn: wird noch bekannt gegeben

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester, SPB 7, 9

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Wirtschaftsrecht

Inhalt: Unternehmen, Vorständen, Geschäftsführern und Mitarbeitern drohen hohe Geldbußen und erhebliche Sanktionen, wenn sie Kartelle bilden oder sich daran beteiligen und gegen das Kartellverbot verstoßen. Erörtert wird, was kartellrechtlich verboten ist, etwa welche unternehmerischen Kontakte zu Wettbewerbern untersagt sind. Das Kartellrecht verknüpft hierbei besonders eng nationales und europäisches Recht, auf deren Verhältnis zueinander einzugehen ist. Ein weiterer Schwerpunkt der Vorlesung ist die Kartellverfolgung in der Praxis: Wie decken das Bundeskartellamt und die Europäische Kommission Kartellverstöße auf, wie wird ermittelt und wie findet eine Überprüfung durch die Gerichte statt? Sodann wird die aktuelle Frage diskutiert werden, wie Dritte, geschädigte Unternehmen oder Verbraucher, Ansprüche wegen Kartellverstößen geltend machen können.

Literatur: wird in der Vorlesung bekanntgegeben

IT- und Medienprivatrecht

Titel der Veranstaltung: IT- und Medienprivatrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: PD Dr. Daniel Effer-Uhe

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Do. 13.00 – 15.00 Uhr, HS 13

Beginn: 17.10.2019

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester, SPB 7

Vorkenntnisse: Zivilrechtliche Vorlesungen des Grundstudiums

Inhalt: Die Vorlesung behandelt praxisrelevante Fragen des IT- und Medienprivatrechts (z.B. internetbezogene Fragen des Vertragsrechts, einschließlich der Nutzung automatisierter Erklärungen und autonomer Softwareagenten; Schutz und Erwerb von Software; Schutz von Persönlichkeitsrechten; Berichtigungs-, Widerrufs- und Gegendarstellungsanspruch; Schutz von Domainnamen).

Literatur: wird in der Veranstaltung bekanntgegeben

letzte Änderung: 22.08.2019